Große Freundin für Mädchen ab 12


Interesse?

Dann wende Dich an unsere Ansprechpartnerin vor Ort

Frau Karin Jensen-Keck

Telefon: 07141/902766

per Mail:  dksb-lb@annaundmarie.de

oder         info@dksb-lb.de



"anna & marie" Große Freundin hört zu

Mädchen zwischen 12 und Mitte 20 haben auf dem Weg zum Erwachsenwerden eine Menge ungewohnter Situationen zu meistern. Ob in der Schule oder zu Hause mit Eltern und Geschwistern, ob mit den Freundinnen oder mit dem Freund, ob bei der Berufswahl oder in der Ausbildungsstelle. Oftmals fühlen sie sich in dieser schwierigen Zeit allein gelassen. Junge Mädchen tendieren dann dazu, sich zurück zu ziehen. Vielleicht äußert sich das auch in schlechteren Schulleistungen. Oder sie suchen einen Ausweg über Suchtmittel. Manchmal beginnen dann Essstörungen, manchmal eine schleichende Depression.

Eigentlich bräuchten sie einfach mal jemanden zum Reden. Jemanden, der mehr Lebenserfahrung hat als man selber. Der einem einfach mal zuhört und nicht gleich gute Ratschläge parat hat. Hier setzt „anna&marie“ an„ große Freundin – kleine Freundin“. „Die großen Freundinnen dürfen und müssen natürlich auch ihre Grenzen erkennen“ sagt Martina Grön, die Projektleiterin aus Heilbronn. Suchtprobleme z.B. müssen in die Hand von Fachleuten gegeben werden. Ursprünglich schon seit den 50er Jahren in den USA erfolgreich im Einsatz, wird es seit 2002 in Heilbronn verwirklicht. Dafür gewannen die Initiatorinnen vom Landesgesundheitsamt und vom Landratsamt vor zwei Jahren den deutschen Präventionspreis.

Seit Juni 2007 wird dieses Projekt beim Deutschen Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Ludwigsburg e.V umgesetzt. Initiiert für Ludwigsburg wird dieses Angebot durch den Deutschen Kinderschutzbund, Landesverband Baden-Württemberg und finanziert durch die Berthold Leibinger Stiftung GmbH.


gefördert durch:

 


 
Letzte Aktualisierung am 16.02.2015